Logo -

17 - 09 - 2018

GERT56 by rs speedbikes gewinnt die 24 Stunden „Bol d’Or“ von Le Castellet

Le Castellet, Frankreich. Das German Endurance Racing Team 56 („GERT56“) by rs speedbikes hat den Saisonauftakt der FIM Endurance World Championship 2018/2019 auf dem Paul Ricard Circuit du Le Castellet in Südfrankreich gewonnen.

Der Kampf um die „Bol d’Or“ endete für das Rennteam aus dem sächsischen Prina mit den Fahrern Julian Puffe, Stefan Kerschbaumer und Filip Altendorfer auf dem sechsten Gesamtrang und dem Sieg in der Superstock-Klasse. Das Trio fuhr dabei auf der Strecke souverän den Sieg heraus, die Mannschaft arbeitete in den Boxen perfekt. Nahezu das gesamte Rennen über hatte GERT56 die führende Position in der Superstock-Kategorie inne. Nach 8 und 16 Stunden lag man auch noch in den Top-Ten der Gesamtwertung, was schließlich die ersten WM-Punkte bedeutete. Um 15 Uhr, 3 Minuten und 5 Sekunden nach 688 Runden – das sind 3903,024 Kilometer – wurden Puffe, Altendorfer und Kerschbaumer als Sieger der Superstock-Klasse abgewunken.

German Endurance Racing Team 56
FIM Endurance World Championship